Mary Meeker ist so etwas wie die Prophetin der Internetwirtschaft. Seit 2010 arbeitet sie als Expertin für den digitalen Markt beim legendären VC Kleiner Perkins. Jedes Jahr gibt sie einen vielbeachteten Bericht zu den Internet-Trends heraus. Das Tech-Medium Recode hat aus den 355 Folien die acht wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Der Verkauf von Smartphones geht weniger rasant voran. Während im vergangenen Jahr ein zehn-prozentiges Wachstum beim Smartphone-Verkauf zu sehen war – sind es dieses Jahr nur noch drei Prozent. Gleichzeitig verlangsamt sich die Zunahme der weltweiten Internet-User.

Laut Meeker sind Unternehmer oft Gaming-Fans. Als Beispiele nennt sie Elon Musk, Reid Hoffman und Mark Zuckerberg. Globales und interaktives Spielen werde Mainstream, mit 2,6 Milliarden Spielern 2017 im Vergleich zu 100 Millionen 1995. Die globalen Einnahmen der Industrie werden alleine für 2016 auf 100 Milliarden Dollar geschätzt. China ist der größte Markt für interaktive Spiele.

Der chinesische Markt bleibt faszinierend. Vor allem weil die Bereiche Mobilfunk, Bezahlservices und Fahrrad-Sharing schnell wachsen.

In Indien hält das Internet-Wachstum, im Gegensatz zum globalen Trend, weiter an. Allein 2016 stieg die Anzahl der Internet-Nutzer um 28 Prozent. Trotzdem nutzen landesweit nur 27 Prozent das Internet und der Markt kann weiter erschlossen werden. Außerdem steigt hier die Nutzung von mobilem Internet, auch wegen abnehmenden Kosten.

Weitere Einschätzungen findet ihr auf Gründerszene.

Veröffentlicht auf: http://www.gruenderszene.de/galerie/mary-meeker-2017?pid=14572